SCARLETRED gewinnt 100.000 Euro Förder-Challenge der Stadt Wien

Beitrag von Jasmin Brunner • 14.01.2020 • 14:00
SCARLETRED gewinnt 100.000 Euro Förder-Challenge der Stadt Wien

Im Rahmen der ‘5G Use Case Challenge’ wurde nach Pilotprojekten für einen konkreten und schnellen Einsatz des neuen mobilen Internets 5G gesucht. Die besten vier Ideen wurden mit einer Förderung der Stadt Wien von insgesamt 400.000 Euro belohnt.


5G ist die neue Generation im Mobilfunk und bietet viel mehr, als nur schnelles Surfen und Streamen – es ist eine neue Entwicklungsstufe und Grundlage für Kommunikation zwischen intelligenten Maschinen und Geräten. Um genau diese neu gewonnenen Kapazitäten zu nutzen, beschloss die Stadt Wien das Digitalisierungsprogramm "Digitale Agenda Wien 2025". Die im Sommer 2019 ausgeschriebene 5G Use Case Challenge suchte daher konkrete, schnell umsetzbare 5G-Projekte, am Montag, dem 13. Jänner 2020 wurden die Gewinner dieser gekürt.

Vier Projekte in den Bereichen Gesundheit, Mobilität, Öffentlicher Raum/Sicherheit und Bildung werden mit insgesamt 400.000 Euro gefördert. Die Realisierung der Pilotprojekte von Startups, Technologie- und Industrieunternehmen erfolgt in Kooperation mit den Mobilfunkunternehmen A1, Drei und Magenta. Auch die Infrastruktur für die Umsetzung wird von den Partnern zur Verfügung gestellt. Im November wählte eine Jury aus 30 eingereichten internationalen Projekten die vier besten Pilotprojekte.


Scarletred


SCARLETRED bietet telemedizinische Wundversorgung für die mobile Pflege in Wien

Das Unternehmen ging als Gewinner im Bereich Gesundheit hervor. Mit Scarletred®Vision wurde das Wiener HealthTech-Startup bekannt. Diese Anwendung bietet ein klinisch geprüftes, objektives und digitales Analysetool, welches Veränderungen von Hautkrankheiten mittels moderner Bildalgorithmen erkennt und ein exaktes Messresultat liefert. Das Gewinnerprojekt „Scarletred®Vision5G – the Future of Telemedicine is now“ behandelt den Pflegenotstand im Bereich der häuslichen dezentralen Behandlung chronischer Wunden.

Zusammen mit den Projektpartnern A1 und der Stadt Wien soll es nun um die Abwicklung der Kommunikation zwischen Arzt und Patient bei tele-dermatologischen Anwendungen gehen. Bilddaten von chronischen Wunden sollen in Zukunft unkomprimiert und ohne Qualitätsverlust übertragen werden. Ziel sind eine effiziente Therapie und höchste Pflegestandards über alle Schichten der Bevölkerung hinweg, um so mögliche Kosten im Gesundheitssystem einzusparen. Um neben der Wundanalyse auch weitere wichtige dermatologische Anwendungen abzudecken, wird SCARLETRED sukzessive weitere Partner aus der Industrie, bevorzugt österreichische Biopharma, in die neue Teledermatologie Anwendung aufnehmen.


Über 450 InvestorInnen waren Teil der Crowdfunding-Kampagne  von  SCARLETRED und finanzierten eine Summe von knapp 600.000 Euro. Entdecken auch Sie unsere aktuellen Investmentchancen auf GREEN ROCKET und sichern Sie sich Ihr Investment.





Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox