zwocar-Gründer im Interview: Erneuerbare Energien durch Gas-Krise hoch im Kurs

Beitrag von Lisa Gassler • 16.03.2022 • 13:18
zwocar-Gründer im Interview: Erneuerbare Energien durch Gas-Krise hoch im Kurs

Der Ukraine-Krieg stellt Europa vor neue Herausforderungen in puncto Energieversorgung. Deutsche und österreichische Minister setzen auf erneuerbare Energien, womit zwocars Konzept hoch im Kurs liegt.


Kehrtwende für Energieversorgung und Mobilität

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine hat die Energie-Sicherheit und der Ausbau erneuerbarer Energien erheblich an Stellenwert gewonnen. Hierzu zählt auch die Wichtigkeit der Elektromobilität für eine nachhaltige und sichere Zukunft.

Aus diesem Grund haben wir Gründer und CEO von zwocar Ulf Körschner zum Interview gebeten. Er erklärt uns unter anderem was seine Beweggründe waren, zwocar ins Leben zu rufen, klärt über Kostenvorteile der Elektromobilität auf und äußert sich zu den e-mobilen Zielen der Bundesregierung.

Ulf Körschner

Gründer und CEO von zwocar: Ulf Körschner


Was treibt dich an? Warum E-Mobilität?

»Deutschland muss klimaneutral werden, so auch der Individualverkehr. Für mich liegen die mobile Kommunikation – mein ehemaliges Geschäftsfeld – und die Mobilität dicht beieinander, sodass nach der ersten Idee, die ich mit einem Kollegen diskutierte, sich das Thema E-Mobilität gleich bei mir festsetzte.«


Was ist für dich der perfekte Use Case?

»Der Kleinunternehmer oder Mittelständler, der seinen Fuhrpark umstellen möchte. Mit der Umstellung spart dieser sofort erhebliche Kosten. Ähnlich wie die Umstellung von Glühbirne auf LED. Im B2C-Bereich funktioniert unser Konzept am besten mit einem stark genutzten Zweitwagen.«


Was spart ein Unternehmen mit der Umrüstung auf die E-Mobilität?

»Das E-Auto selbst kostet Dank Förderung ähnlich viel wie ein Verbrenner-Fahrzeug. Alles andere ist deutlich günstiger und in unserem Abo komplett enthalten:

Beim „Treibstoff” Strom spart man pro 100 km ca. 70 % und bei der Versicherung ca. 20 %. Steuern fallen bis 2030 überhaupt keine an. Wartung und Service sind minimal, da kaum Verschleiß stattfindet. Hier gibt es alle 2 Jahre einen Check, mit wenig Material und Teile-Wechsel.

In dem Abo für einen Opel Corsa-e um 369 € oder den smart EQ fortwo um 289 € monatlich ist z.B. alles oben Aufgeführte enthalten, sogar der benötigte Strom für die vereinbarte Laufleistung. Bei einem Verbrenner-Leasing zahlt man monatlich ab 119 € nur für das Fahrzeug. Hinzu kommen alle oben aufgeführten Kosten, die in der Summe den Abo-Preis bei gleicher Fahrleistung deutlich übertreffen.«


Touchpoints zwocar

Durch zwocar werden nicht nur Kosten sondern auch Zeit & Aufwand eingespart


Werden die e-mobilen Ziele der Bundesregierung bis 2030 erreicht?

»Ich denke es. Die Hersteller machen Druck aber auch die Notwendigkeit aus der aktuellen Krise, die Umstellung auf grüne Energien voranzutreiben, spielen der E-Mobilität in die Karten. Verschiedene Geschäftsmodelle für die unterschiedlichen Erfordernisse sind am Start. Es geht alles nur viel zu langsam.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Prioritäten nicht gesetzt sind. Unsere Anfragen bei den Netzbetreibern z.B. laufen sehr unterschiedlich ab: von Dienst nach Vorschrift bis engagiert. Entsprechend sind die Wartezeiten bis zur Freigabe der Kapazität für einen Standort. Die Förderungen sind auch herausfordernd, da ein Vorhabenbeginn erst mit positivem Förderbescheid statthaft ist.«



Portrait Ulf
»Wir sind überzeugt, dass unser zwocar-Konzept ein wichtiger Bestandteil der E-Mobilität in Deutschland und darüber hinaus wird. Mit uns ist der Umstieg ganz einfach. Die Nachfrage ist riesig und alle Zeichen stehen auf Wachstum


Was kann die Politik besser machen?

»Aus meiner Sicht sollte die Kommunikation zu dem Thema geändert und die Umstellung auf neue Umwelt-Technologien deutlich vereinfacht werden. Sie ist komplexer als sie sein muss. Die massive Preissteigerung für fossile Treibstoffe im Zuge des Krieges in der Ukraine zeigt noch einmal deutlich, dass die Umstellung auf die E-Mobilität jetzt erst recht forciert werden muss. 

Und die Argumentationen für den Klimaschutz werden häufig aus Kostensicht geführt. Die Mehrwerte einer intakten Umwelt sind meiner Meinung nach aber unbezahlbar.«


Nur mehr kurze Zeit den höheren Zinssatz bei zwocar sichern!

Profitieren Sie bis nächsten Donnerstag, 23:59 Uhr von einem jährlichen Fixzins über 6,5 %. Zudem erwartet Sie ein umsatzabhängiger Bonuszins sowie ein Bonuszins im Falle eines Exit-Ereignisses.

EBB zwocar


Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox